PayPal Casino in Deutschland

Casinos, die PayPal akzeptieren, liegen bei Spielern aus Deutschland im Trend. Kein Wunder, denn keine andere Zahlungsmethode ist so verbreitet und so beliebt wie PayPal. Dennoch gibt es auch heute noch einige Online-Casinos, die diese Zahlungsmethode nicht anbieten. Nehmen Sie sich darum ein wenig Zeit, um das beste PayPal-Casino für Ihre eigenen Bedürfnisse zu finden.

Im Gegensatz zu anderen Seiten im Internet sind Casinos etwas anders. Doch die Zahlungen laufen genauso ab wie bei anderen Online-Händlern. Natürlich gibt es einige Zahlungsmethoden, die direkt auf Online-Casinos zugeschnitten sind. Gute Beispiele hierfür sind Skrill und Neteller, die eine perfekte Infrastruktur für das Glücksspiel bieten. Die Beliebtheit von PayPal, wenn es um Online-Casinos geht, basiert auf den generellen Vorteilen, die dieser unkomplizierte Zahlungsdienst mit sich bringt. Wer schnell, sicher und bequem und vor allem ohne zusätzliche Kosten einzahlen und auszahlen möchte, der findet wahrscheinlich keine bessere Option.

Doch neben Geschwindigkeit, Sicherheit und Bequemlichkeit gibt es viele weitere überzeugende Argumente dafür, dass PayPal derzeit als die flexibelste und beste Option für Casino-Spieler gilt. Daher schneiden bei uns Online-Casinos mit dieser Zahlungsmethode deutlich besser ab. Auch Sie sollten bei der Auswahl aus verschiedenen Gründen darauf achten, ob PayPal angeboten wird.

PayPal Casino in Deutschland

PayPal Casino

Die besten PayPal-Casinos in Deutschland

Omni Slots
rating
Omni Slots 600€ Bonus +x100 Free Spins
LeoVegas
rating
LeoVegas 2500€ Bonus +x30 Free Spins
Spinia
rating
Spinia 100€ Bonus +x25 Free Spins
Rizk
rating
Rizk 100€ Bonus +x50 Free Spins
PayPal ist sicher

PayPal ist sicher

Ein wichtiger Faktor für die Beliebtheit von PayPal war schon immer der bessere Schutz des Kunden. Dies zeigt sich nicht nur bei Online-Casinos. Wer PayPal online verwendet, der kann sich darauf verlassen, dass seine persönlichen Daten, sein Geld, sein Guthaben und seine Zahlungen abgesichert sind. Dieses große Plus an Sicherheit ist das Fundament, auf dem der Erfolg dieses Zahlungsanbieters aufbaut.

Verstöße gegen den Datenschutz sind so gut wie nicht bekannt. Zwar könnten Cyber-Kriminelle wie bei jedem anderen Online-Konto theoretisch sich in ein PayPal-Konto einloggen, etwa indem sie die Zugangsdaten ausspähen. Doch die internen Prozesse und Sicherheits-Technologien, über die PayPal verfügt, sorgen für eine insgesamt sichere Infrastruktur. Sicherheitslücken sind in den letzten Jahren so gut wie nie entstanden. Dies liegt unter anderem an modernsten Verschlüsselungs-Techniken, die sogar die einiger “richtiger” Banken alt aussehen lassen.

Hiervon profitieren insbesondere Casino-Spieler. Es ist beruhigend zu wissen, dass PayPal niemals dem Casino irgendwelche persönlichen Daten zum Konto übermittelt. Zwar können wir den großen Namen in der Glücksspiel-Branche aufgrund deren Lizenzen und Standards durchaus vertrauen, doch je weniger Daten von uns übermittelt werden, desto besser.

Dies schließt selbstverständlich die Eingabe eines Passworts für eine Zahlung mit ein. Dieser Vorgang etwa findet vollständig direkt bei PayPal statt. Andere Informationen wie Kreditkartendaten, Kontonummern und dergleichen werden dem Glücksspielbetreiber ebenfalls niemals direkt zugänglich gemacht. Durch die Verwendung von PayPal für Zahlungen in Online-Casinos stellen Sie sicher, dass niemand Finanzinformationen abfangen oder auf andere Weise damit interagieren kann.

Wer PayPal im Online-Casino nutzt, profitiert zudem von einer detaillierten Dokumentation aller Transaktionen. Einzahlungen und Auszahlungen können so minutengenau verfolgt werden. Das ist natürlich ganz in unserem Sinne, da wir so alle empfangenen und gesendeten Zahlungen problemlos nachprüfen können.

Geschwindigkeit

Wir haben es schon angesprochen: Geschwindigkeit und Bequemlichkeit sind DIE Vorteile von PayPal als Zahlungsmittel für Online-Casinos. Und genau darum ist PayPal bei so vielen Spieler erste Wahl als Einzahlungs- und Auszahlungsmethode.

Eine einfachere Möglichkeit, sein Casino-Konto aufzufüllen, gibt es nicht. Direkt im Kassenbereich wählt man mit einem Mausklick Paypal und den gewünschten Betrag aus. Nun wird man flugs auf die PayPal-Seite weiter geleitet, gibt sein Passwort ein und bestätigt den Vorgang. Hierbei erfolgt die Zahlung entweder über das vorhandene Guthaben, welches man auf seinem PayPal-Konto hat, oder aber das Geld wird von der mit PayPal verbundenen Kreditkarte/dem verbundenen Konto abgebucht. Die Einzahlung wird dem Casino-Konto sofort gutgeschrieben. Natürlich kann man auch mit anderen Zahlungsmethoden direkt einzahlen. Aber PayPal hat ja noch andere Vorteile gegenüber anderen vergleichbaren Zahlungsmethoden.

Richtig zur Geltung in Bezug auf die Geschwindigkeit kommt PayPal bei Auszahlungen. In Online-Casinos werden Abhebungen manuell verarbeitet – und das kann für Wartezeiten im Bereich von einigen Stunden sorgen. Doch sobald die zuständige Abteilung des Online-Casinos die Auszahlung bestätigt, wird diese sofort dem Spieler gutgeschrieben. Das Geld ist direkt auf dem PayPal-Konto verfügbar. Diese Geschwindigkeit ist überhaupt nicht vergleichbar mit Kreditkarten-Auszahlungen oder Banküberweisungen, auf die man mitunter Tage warten muss. PayPal ist der schnellste Weg für Spieler, Geld von ihrem Casino-Konto auf ihr eigenes Konto zu transferieren.

So funktioniert es

Im Grunde genommen arbeitet PayPal als Mittelsmann, der Bargeld von einem Konto auf ein anderes überträgt. Genau wie die Spieler haben auch Online-Händler und Casinos eigene PayPal-Konten. Für die Veranlassung braucht man nichts weiter als die zugehörige E-Mail-Adresse seines PayPal-Kontos. Bei Online-Casinos ist dieser Vorgang aber noch einfacher.

PayPal-System ist direkt im Kassenbereich des Casinos integriert. Die Auswahl ist nicht anders als bei der Verwendung einer Kreditkarte oder eines anderen E-Wallets. Anschließend wird der gewünschte Einzahlungsbetrag direkt eingegeben. Dies ist unter anderen wichtig, um das Casino über den eingehenden Betrag in Kenntnis zu setzten. Aber auch gesetzt der Fall, dass ein Spieler zuvor ein Einzahlungslimit festgelegt hat, wird dieses so vorab geprüft. Wenn das Casino den gewünschten Einzahlungsbetrag genehmigt, öffnet sich ein neues Fenster, und die Spieler werden auf die eigene Website von PayPal geleitet. Dort geben sie ihre E-Mail-Adresse und ihr Passwort ein und loggen sich in ihrem Konto ein, um die Transaktion zu autorisieren. Dem Casino wird hierbei lediglich die E-Mail-Adresse und eine Referenznummer mitgeteilt. Wer mehrere Zahlungsoptionen mit seinem PayPal-Konto verknüpft hat, zum Beispiel Kreditkarte und Bankkonto, der kann noch entscheiden, wie die Zahlung abgewickelt werden soll. Alternativ kann man natürlich auch eigenes Guthaben direkt vom PayPal-Konto verwenden.

Sobald die Transaktion vom Spieler bestätigt wurde, erledigen PayPal und das betreffende Casino den Rest. Das PayPal-Fenster wird in der Regel automatisch geschlossen und die Spieler kehren zum ursprünglichen Casino-Fenster zurück. Spätestens jetzt sollten Sie auch eine Bestätigung darüber erhalten, dass die Zahlung erfolgreich war und der gewählte Einzahlungsbetrag zum Spielen verfügbar ist. Sollte zusätzlich auch ein aktiver Einzahlungsbonus beansprucht worden sein, dann ist dieser ebenfalls jetzt auf Ihrem Konto.

So funktioniert es

FAQ – Häufige Fragen

  • Fallen bei der Verwendung von PayPal für die Einzahlung bei einem Casino Gebühren an?

    Streng genommen berechnet PayPal für jede Transaktion Geld. Das ist jetzt nicht verwunderlich, denn PayPal ist ein Unternehmen wie andere auch. Einzelpersonen und Unternehmen müssen für die Nutzung des Dienstes bezahlen. Dabei obliegt es aber dem Händler bzw. dem Online-Casino festzusetzen, ob der Kunde oder man selber diese Kosten übernimmt. Auch andere Zahlungsmethoden sind nicht frei von Kosten für die Casinos, weshalb sie meistens die Gebühren übernehmen. Es gibt immer noch einige Online-Casinos, die eine Gebühr vom eingezahlten Betrag abziehen, um ihre eigenen Kosten zu decken. Doch bei so vielen gebührenfreien Alternativen würden wir immer zu einem Online-Casino tendieren, das die Kosten übernimmt. Interessanterweise sind gerade die besten Anbieter auch in diesem Bereich führend. Von daher können Sie PayPal fast immer ohne Gebühren nutzen.

  • Kann ich mit PayPal Casino-Bonus und andere Angebote nutzen?

    Immer mehr Online-Casinos entfernen Skrill und Neteller als verfügbare Einzahlungsoptionen für Spieler, die Willkommensboni und andere Angebote nutzen möchte. Da PayPal aber über deutlich bessere Sicherheitsstandards verfügt, die zum Beispiel einen Bonusmissbrauch erschweren, fällt diese Zahlungsmethode nicht in diese Kategorie. Genau wie mit fast allen Kreditkarten kann man auch mit PayPal in fast jedem Online-Casino Bonusangebote beanspruchen. Dies gilt auch für die anderen Vorteile und Benefits, die wir in Online-Casinos geboten bekommen.

  • Gibt es bei der Verwendung von PayPal Einzahlungs- und Auszahlungslimits?

    Auch bei dieser sehr häufig gestellten Frage kann man PayPal mit Visa- und Master Card vergleichen. PayPal selber begrenzt neue Kundenkonten, bis die Kunden ihre Identität und verschiedenen Karten und Bankkonten bestätigt haben. Was sich ein wenig kompliziert anhört, ist in der Realität kinderleicht, sofern man die benötigten Unterlagen und Dokumente zur Hand hat. Dieser Verifizierungs-Prozess gilt aber allgemein für alle Kunden und nicht nur in Hinblick auf Glücksspiel.

    Aber auch die Casinos selber legen fest, wie viel man mit PayPal ein- und auszahlen kann. Wie bei Kreditkarten ist die Grenze nach oben so gut wie offen und wird nur durch den Kontostand bzw. das Transaktionslimit für die verknüpften Zahlungsmethoden begrenzt.

    Einige Casinos haben jedoch allgemeine Obergrenzen für Einzahlungen, die auch für PayPal gelten. Nicht ganz unüblich sind auch Einschränkungen, wie oft man pro Tag, Woche oder Monat ein- und auszahlen kann. Diese gelten natürlich nicht für VIP-Spieler. Doch meistens verspricht auch ein unkomplizierter Chat mit dem Kundendienst schnelle Abhilfe, um diese Limits nach Bedarf zu erhöhen.

  • Akzeptieren alle Casinos PayPal?

    Die kurze Antwort lautet nein. PayPal gibt es zwar schon so lange wie die etablierten Online-Casinos. Doch bis vor einigen Jahren sah man die Zusammenarbeit mit Online-Casinos kritisch. Auch die technische Einbindung war früher weit von dem heutigen Standard entfernt. Daher waren gerade in den Anfängen des Online-Glücksspiels Kreditkarten und E-Wallets wie Skrill und Neteller die verbreitetsten Zahlungsmethoden. Einige Online-Casinos nutzen diese Zahlungsdienste auch heute immer noch gerne.

    Natürlich ist allen Casinos die bewusst, wie wichtig es ist, die bedeutendste Zahlungsmethode im Internet anzubieten. Die meisten der größten Namen im Glücksspiel akzeptieren darum PayPal sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen, und die Anzahl nimmt ständig zu.

    Als Faustregel gilt: Macht das Casino schon so einen guten Eindruck, dann stehen die Chancen gut, dass auch PayPal angeboten wird. Eine Garantie gibt es natürlich nicht. Doch dafür gibt es ja zum Beispiel unsere Seite. Wir bieten hier unseren Lesern aktuelle Übersichten aller Online-Casinos, die PayPal akzeptieren.

    Alternativ kann man natürlich auch auf eigene Faust die Zahlungsmethoden durchforsten oder aber sich beim Live-Chat erkundigen.

  • Gibt es irgendwelche Nachteile bei der Verwendung von PayPal im Online-Casino?

    Die positiven Aspekte von PayPal sind überwältigend. Persönlich glauben wir, dass für Spieler, die sowieso ein PayPal-Konto haben, keine bessere Zahlungsmethode für das Online-Casino existiert.  Nachteile gibt es so gut wie gar nicht.

    Erwähnenswert ist sicherlich, dass jeder Kunde nur ein PayPal-Konto führen darf. Daher ist es nicht möglich, ein zweites Konto zu erstellen, um es ausschließlich für Online-Glücksspiele zu verwenden. In einigen Ländern gibt es noch keine Sofortabhebungen von PayPal auf ein Bankkonto. Dies kann einen der attraktivsten Aspekte des PayPal-Services beeinträchtigen, da dies schließlich die schnellste Methode ist, wenn es darum geht, seine Gewinne mehr oder weniger sofort in den Händen zu halten. Wichtig ist außerdem, dass keine Geschäftskonten für Zahlungen in ein Online-Casino verwendet werden dürfen. Und auch von der Verwendung von PayPal Konten anderer Personen sollte man besser die Finger lassen, da dies fast immer einen Verstoß gegen die AGB des Online-Casinos darstellt.

    Von diesen Punkten abgesehen ist PayPal jedoch einfach eine überragend sichere und schnelle Methode, um sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen beim Spielen in Online-Casinos zu verwalten. In den meisten Fällen ist es die beste Option für Casino-Spieler.

Warum PayPal für das Online-Casino nutzen?

PayPal ist schnell und sicher

Schon so verfügen die meisten Online-Casinos – und natürlich insbesondere die großen unter ihnen – über hohe Sicherheitsstandards. Doch weitere Vorsichtsmaßnahmen schaden nie. Die Tatsache, dass nur unsere E-Mail-Adresse übermittelt wird, ist unbezahlbar. Allein dadurch ist es schon nicht möglich, dass mehr als der eingezahlte Betrag abgebucht wird. So ist man als Spieler effektiv vor möglichen Betrug geschützt, selbst wenn zum Beispiel Kundendaten in die falschen Hände geraten sollten. PayPal selber verfügt über die besten Sicherheitsmechanismen, die derzeit im Einsatz sind. Dadurch kann man jederzeit mit gutem Gewissen diesen Dienstleister nutzen.

Da Einzahlungen sofort verfügbar sind und Auszahlungen blitzschnell nach der Bestätigung durch das Casino wieder dem eigenen Konto gutgeschrieben werden, gibt es keine schnellere Zahlungsmethode. Wer online spielt und Geschwindigkeit schätzt, kommt nicht an PayPal vorbei. Zusammen mit den anderen Vorteilen ist PayPal DIE Zahlungsmethode überhaupt für das Online-Casino.

Einfache Einrichtung des Kontos

Sofern man nicht gerade in einem der wenigen Länder lebt, in denen PayPal nicht verfügbar ist, gibt es wenige bessere Alternativen. Für Bankkonten oder Kreditkarten etwa gelten teilweise hohe Anforderungen in Sachen Kreditwürdigkeit. PayPal hingegen steht fast jedem offen. Noch besser: Wer PayPal verwendet und damit etwa sein Bankkonto verbindet, der tut sogar in manchen Fällen etwas positives für seine Bonität.

Die Erstellung eines Kontos dauert nur wenige Minuten. Der einzige Teil des Verfahrens, der ein klein wenig länger dauert, besteht darin, das verbundene Bank-Konto zu verifizieren. Dies kann je nachdem einige Arbeitstage dauern. Es lohnt sich jedoch, dies so schnell wie möglich zu unternehmen, da dadurch alle Limits auf dem PayPal-Konto entfernt werden und es frei verwendet werden kann, um Geld nach Belieben zu senden und zu empfangen.

PayPal ordnet Zahlungen und sorgt für Übersicht

In seiner Eigenschaft als zweites Konto kann PayPal auch noch andere Vorteile bieten. Wer zum Beispiel immer den vollen Überblick über seine Online-Transaktionen behalten will, für den biete sich PayPal ebenfalls an. Wer PayPal nur für Online-Casinos profitiert ebenfalls, denn so verliert man nie den Durchblick. Ein- und Auszahlungen in verschiedenen Online-Casinos können schnell in die Höhe klettern, doch mit PayPal hat man alles im Blick. Dazu ist es aber auch nicht verkehrt, Transaktionen, die im Zusammenhang mit Glücksspiel stehen, nicht unbedingt über das Bank-Konto abzuwickeln, um nicht seine Kreditwürdigkeit zu beeinträchtigen. Wenn PayPal zwischen dem Bank-Konto und dem Casino zwischengeschaltet ist, dann kann die Bank nicht erkennen, wofür die Ausgaben getätigt wurden.

Als Randbemerkung möchten wir Sie darauf hinweisen, dass PayPal sich nicht dazu eignet, zusätzliche Gebühren und höhere Zinssätze zu umgehen. Wenn eine Einzahlung mit einer verknüpften Kreditkarte durchgeführt wird, dann wird diese wie eine Bargeldabhebung behandelt.

PayPal ist unsere bevorzugte Zahlungsmethode für das Online-Casino

Die Verwendung von PayPal für alle Arten von Online-Casino-Transaktionen bietet jede Menge Vorteile. Nachteile hingegen sind kaum gegeben. Verschiedene Aspekte stellen sicher, dass PayPal  anderen Zahlungsmethode wie z.B. Kreditkarten und anderen elektronischen Geldbörsen in Nichts nachsteht. Bei der Geschwindigkeit und Sicherheit hingegen setzt sich PayPal gegenüber der Konkurrenz durch. Für die Mehrheit der Spieler gibt es keine bessere Alternative.

Entscheidend ist einzig und allein die Verfügbarkeit. Einige Spieler können PayPal aufgrund ihres Wohnortes nicht nutzen, während manche Casinos den Service nicht anbieten oder aber die Gebühren an den Spieler weitergeben. In diesen Fällen kann oder sollte man PayPal nicht verwenden.

Doch glücklicherweise sprechen wir hier über Ausnahmen. Die meisten guten Online-Casinos haben PayPal im Programm und übernehmen zudem die Gebühren. Und wann immer wir mit PayPal einzahlen können, machen wir das auch. PayPal ist und bleibt wahrscheinlich auch zukünftig unser absoluter Favorit für Ein- und Auszahlungen im Online-Casino.

Die besten PayPal-Casinos

Mr Green
rating
Mr Green 100€ Bonus +x100 Free Spins
888 Casino
rating
888 Casino 1500€ Bonus  
Omni Slots
rating
Omni Slots 600€ Bonus +x100 Free Spins
Spinia
rating
Spinia 100€ Bonus +x25 Free Spins

Fazit

Was lange währt, wird endlich gut. Es hat zwar einige Zeit gedauert, doch mittlerweile hat sich PayPal als Zahlungsmethode für Online-Casinos etabliert. Wenn es um das Thema Zahlungen im Internet geht, dann ist PayPal erste Wahl. Aufgrund der vielen Vorteile ist diese Zahlungsmethode auch unser absoluter Favorit für Einzahlungen und Auszahlungen. Wer bis jetzt eine andere Zahlungsmethode verwendet hat, sollte sich definitiv überlegen zu wechseln.